Gude Frankfurt

Heute ist Abflugtag, schnell noch die letzten Kabel, Adapter und Geräte in die Tasche und ab zum Flughafen. Direkt vor der Tür stand zum Glück ein Car2Go Wagen. Für ca. 6€ (Update: Plus 4,90€ Flughafengebühr) war ich in 20 Minuten aus der Innenstadt am Flughafen. Parkplatz direkt am Terminal. Komfortabler als mit der S Bahn, günstiger als ein Taxi.

  
Heute ist auch gleichzeitig Premiere für einen Check-In mit Apple Watch. Die Lufthansa App auf der Watch hilft mir leider nicht weiter – Keine Fluginformationen – aber Passbook funktioniert problemlos. Die Scanner bei der Gepackausgabe sind etwas eng, dan kommt man mit dem Arm schlecht rein, also doch das iPhone zücken. Durch die Passkontrolle mit EasyPASS an der Schlange vorbei. Dabei einen Biometrischen Reisepass durch den Scanner ziehen, kurz in die Kamera blicken und die Tür öffnet sich.

   

Am Gate hat es wohl noch niemand mit der Uhr probiert, aber klappte problemlos. Hände frei für die Tasche usw. Sehr praktisch.

Gleichzeitig auch das erste mal das ich mit einem A380 fliege. Ich bin echt zufrieden, Entertainmentsystem mit über 100 Filmen im Sitz, Wifi Hotspot von dem ich diesen Artikel aus 10 km Höhe veröffentlichen kann, USB Port in der Armlehne (lädt das iPhone, iPad nicht). Was besonders auffällt ist dass der Raum größer und die Außenwände gerader sind. Außerdem ist es innen deutlich ruhiger. So vergehen die 11h schnell. Gerne wieder.

the epicenter of change

Neues Jahr, neues Glück. Seit einigen Jahren war es immer ein reines Glückspiel ein Ticket für die Apple WWDC zu bekommen. Man musste entweder der schnellste am Bestellknopf sein oder seit letztem Jahr bei einer Lotterie ein glücklicher “Gewinner” der ein Ticket kaufen “darf”.

Zum zweiten mal darf ich dabei sein und werde in den nächsten Tagen aus San Francisco berichten was um die WWDC und im Silicon Valley so los ist.

  
 

winner in category: city doves

Heute ist etwas Kultur geplant. Erste Station Natural History Museum in die jährliche Wildlife Photographer of The Year Ausstellung.

20121028-202702.jpg*Symbolfoto

Ich bin jedes mal auf’s neue begeistert, über 100, wirklich durchgängig herausragende Fotos, jeweils 5 pro Kategorie. Beachtenswert auch die Newcomer in den unter 18 Kategorien.
Eine komplette Online Galerie gibt es hier Wildlife Online Gallery, auch wenn diese die Atmosphäre der von hinten beleuchteten Großbildaufnahmen nicht ganz rüberbringt. Trotzdem einen Klick wert.

Bei der Gelegenheit noch Victoria & Albert Museum Nebendarsteller vorbeigeschaut, dort läuft gerade eine Hollywood Costume Ausstellung. War leider ziemlich voll, vielleicht ein anderes mal.

20121028-203844.jpg

20121028-203856.jpg

20121028-203903.jpg

This is not the best song in the world

Den Start für meine Rockwoche gibt es heute im Hammersmith Apollo. Eines der alten ehemaligen Kinos im schönen Art Deco Stil.

Heute rockten Tenacious D, die Band von Jack Black und Kyle Gass, das Haus. Großartige Show und eine ziemlich gute Band. Die Musik selbst ist solider Rock gemixt mit Comedy, sowie die gesamte Show. Ich bin begeistert so kann es weitergehen.

20121027-140439.jpg

20121027-140453.jpg

20121027-140602.jpg

20121027-140629.jpg

No sleep till hammersmith

Nach einer kurzen Shoppingtour ab auf’s Barclay Bike die Gegend erkunden. Radfahren während der Rush-Hour in London ist eigentlich eher stressig, aber eine Erfahrung wert. Auch wenn die Stadt durch die Leihfahrräder etwas Fahrrad freundlicher geworden ist, so sind die meisten größeren Straßen leider nicht so radtauglich.

Die Gegend um die westliche Themse ist allerdings sehr schön.

20121027-135652.jpg

20121027-135713.jpg

20121027-135740.jpg

20121027-135752.jpg

Schau mal, es ist die Marke!

Schau mal das schöne Markenlogo, es ist überall.

Man kennt das ja schon von “großen” Marken wie Coca Cola, Disney oder sogar Milka. Es gibt ein riesiges Merchandising-Programm außerhalb der eigentlichen Produkte.

Der mehrstöckige m&m Flagshipstore am Leceister Square setzt dem ganzen aber wirklich die Krone auf. Über mehrere Etagen wird alles was man sich vorstellen kann mit aufgedrucktem Logo in bunten Farben verkauft. Brauche ich wirklich eine Schokobraune m&m Erdnuss Unterhose? Hmm, obwohl …

20121024-121125.jpg

it really is foggy

Flugzeiten sind irgendwie umgekehrt proportional zur eigenen Pünktlichkeit. Wenn man knapp dran ist sind die Flüge pünktlich, wenn man früh da ist gibt es sicher eine Verspätung. Oder drei …
Aus den ursprünglich angesagten 20 Minuten wurden schnell 75 bis zum boarding, weitere 20 im Flugzeug auf Position. Die Gepäckausgabe hatte auch technische Probleme, also weitere 30 Minuten. Hat mich zum Glück nicht gestört – hab ja Urlaub.
Nächstes mal fahre ich wieder später zum Flughafen.

Von Heathrow aus mit der Underground Richtung City, mit knapp £2 nach wie vor die günstigste Variante. Ein Hotel in der Nähe einer Picadilly Line Station macht die Anreise dann auch schneller als mit dem 10 mal teureren Heathrow Express (£34 hin und zurück).

Endlich am Hotel angekommen ist es auch fast schon dunkel. Schnell noch mal zum 24h Tesco und eindecken. Und das ist kein kleiner Eckladen.

20121024-123100.jpg

Bei Sandwich und Gin Tonic dann schnell die Apple Keynote geschaut und ab auf’s Leihfahrrad durch die Nacht.

Enjoy Timeout

Ach endlich – schreiende Mütter, kreischende Kinder, gehetzte Buisinesskasper, teuerer Kaffee. Wo kommt jemals mehr Urlaubsfeeling auf als am überfüllten Frankfurter Flughafen.

20121023-130402.jpg

Zum Glück kann ich das alles entspannt sehen und freue mich auf eine Woche Timeout in London. Wurde dringend nötig.

Da ich das letzte mal nur kurz unterwegs war, hat dass mit dem bloggen nicht so gut geklappt. Ich habe noch ein paar Entwürfe hier rumliegen die ich als Flashbacks noch mal hochladen werden.

breakfast

Diesmal im neuen Terminal 5 gelandet, schön gemacht und vor allem weniger alter Teppich als in den alten Terminals. Entspannt mit dem Heathrow Connect nach Paddington. Tipp: kostet nur die Hälfte des Heathrow Express und fährt nur 10 min länger.
Trotzdem schon ein paar Stunden unterwegs, also erst mal Frühstück. Wie immer zu empfehlen wenn es um Sandwiches geht EAT oder Pret a Manger.

20120331-104231.jpg